Colloque : « Arbeitskreis Alte Medizin »

Einunddreißigstes Treffen, Mainz, 9. und 10. Juli 2011

Organisé par : Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin


Programme :

– Waltrud Wamser-Krasznai (Butzbach)‚ « In Schönheit sterben’ Wandlungen der antiken Darstellung lebensbedrohlicher Traumata »

– Antje Krug (Berlin), « Ungelebte Biographien »

– María do Sameiro Barroso (Lissabon), « Medizin, Apotheke, Patientenversorgung und hygienische Gewohnheiten im 2./3. Jh. n. Chr. in der Stadt Balsa (Algarve) »

– Wolfram Brunschön (Saarbrücken), « Epilepsie und Iatrosophia – Überlegungen zur Rezeption der „Heiligen Krankheit“ und zum „genreüblichen Niveau“ »

– Gerhard Helmstaedter (Pulheim), « Epilepsie und Apoplexie: Gegenmittel in der Klostermedizin »

– Oliver Overwien (Berlin), « Medizinunterricht in der Spätantike »

– Mathias Witt (München), « Die arabischen Fragmente des Chirurgen Antyll im Continens des Rhazes »

– Christina Savino (Berlin) »‚Ungemischter Wein heilt kranke Augen!’: Der hippokratische Aphorismus 6,31 im Spiegel seiner Kommentierung durch Galen « 

– Marie-Laure Monfort (Lyon), « Eine unbekannte Handschrift von Theophilos Περὶ τῆς τῶν πυρετῶν διαφορᾶς Parisinus graecus 2219) und ihre Bedeutung für die moderne Textgeschichte der hippokratischen Epidemien VI, 8, 7 »

– Sergio Sconocchia (Ancona), « La tradizione indiretta nei testi medici: alcuni esempi da Scribonio Largo « 

Irene Calà (Palermo), « La fortuna dei Libri medicinales di Aezio Amideno nell’Europa rinascimentale: Le Annotationes di Cristobal de Horozco « 

– Outi Merisalo (Jyväskylä, Finnland), « Die handschriftliche Überlieferung des pseudogalenischen De spermate »

– Bernhard Schnell (Göttingen), « Die spätmittelalterliche deutsche Rezeption des Kräuterbuchs des Ps.Apuleius »

– Florian Gärtner (Berlin), « Prolegomena zu einer Edition von Galens De locis affectis I-II »

Ort: Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Am Pulverturm
13, 55131 Mainz, Hörsaal U 1225 im Untergeschoß

Kontakt: kdfisch@uni-mainz.de

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *